Gerade fuhr ich mit dem Rad an einem riesigen Plakat vorbei, darauf eine Gruppe schwangere Frauen, ganz casual in Jeans und T-Shirts und alle mit nackten Bäuchen. Darunter stand: „Echte Mamas“
Immer wieder kann ich mich entweder ziemlich wundern oder aber furchtbar ärgern über das Klischeé einer „echten Mama“ oder einer guten Mama, einer erfolgreichen Mama, einer Mama, die es richtig macht. Da ist das Plakat mit der Werbung noch ein harmloses Beispiel.
Dabei bin ich mir sicher, Du und ich, wir sind definitiv echte Moms. Wir sind echte Moms 

  • – weil wir unsere Kinder über alles lieben und sie dennoch manchmal gern auf den Mond schießen würden
  • – weil wir jede Sekunde mit ihnen genießen und jede Sekunde freie „me-time“ ebenso
  • – weil wir Jobs haben, in denen wir aufgehen und unser Herz aufgeht, wenn wir unsere Kids nach der Arbeit aus der Kita abholen
  • – weil wir jeden Tag den Spagat wagen zwischen Super-Mom und Business-Woman
  • – weil wir uns engagieren, ins Zeug legen, leidenschaftlich und hingebungsvoll sind! 

Und wir sind auch dann – und gerade dann – echte Moms

  • – wenn uns dieser ständige Spagat manchmal zerreißt
  • – wenn wir mit unserem schlechten Gewissen kämpfen und uns zerrissen fühlen
  • – wenn wir überfordert sind und ungeduldig
  • – wenn wir keine Nerven mehr übrig haben aber noch so vielen Sorgen in unseren Köpfen herum schwirren
  • – wenn wir uns am liebsten unter der Bettdecke verkriechen wollen, die Zeit bis zur Schlafenszeit aber noch unendlich lang scheint. 

Keine echte Mom braucht mediale Kampagnen oder sonst jemanden, der ihr erklärt, wie sie zu sein hat. Wir brauchen auch keine ungebetenen Ratschläge und Erziehungstipps, keine strengen Dogmen und Regeln, keinen Rabenmutterstempel. Was wir brauchen ist 

  • – Vertrauen in unsere eigene Stärke
  • – Mut, unseren eigenen Weg zu gehen, egal was die Nachbarn oder die Schwiegermutter darüber denken
  • – Vorbilder, die uns inspirieren
  • – Zugang zu unserem Bauchgefühl und zu unserem eigenen gesunden Menschenverstand
  • – ein liebevoller und realistischer Blick auf uns selbst. Denn das Leben als echte Working Mom ist manchmal ganz schön hart. 

Und niemand kann dir sagen, was das Richtige für dich und deine Familie ist. Niemand kann dir sagen, was das richtige Arbeitszeitmodell für dich ist. Ob du im richtigen Job für dich bist oder eigentlich etwas ganz anderes machen willst. Was für die andere funktioniert, muss für dich nicht richtig sein. Darum findest du in unserem Online-Kurs „HappyMom – Entspannter Leben mit Job und Kindern“ auch keine Blaupausen und Patentrezepte. Der Kurs ist nichts für dich, wenn du nach einem einfach umsetzbaren Plan suchst, den du dann 1:1 umsetzten musst. 
Denn in unserem Kurs geht es um dich. Um das, was dich stark macht. Um dein „Warum“. Um das, was du in diese Welt bringst, um die Rolle, die du in deiner Familie und für deine Kinder spielen möchtest. Um deinen eigenen Weg. Es geht um DICH! 
Unser Kurs ist richtig für die echten Moms, die 

  • – sich ihre Stärken und Ressourcen, ihre wunderbare Einzigartigkeit wieder bewusst machen wollen
  • – sich loslösen wollen von den Anforderungen von Außen und wieder ganz bei sich und ihrem Bauchgefühl ankommen
  • – die ihre eigenen Regeln machen für eine stimmige Balance von Beruf und Privatleben und selbstbewusst danach leben
  • – die starke Werte in ihrem Leben etablieren möchten
  • – die auf der Suche sind nach Sinn und nachhaltigen Lebensentwürfen
  • – die ihr Leben mit Job, Kindern und Partnerschaft rundum genießen wollen
  • – denen alle schöne Theorie nicht genug ist, sondern die ihre Ideale jeden Tag aktive leben wollen.

Erkennst Du Dich wieder? Willst Du auch eine von den selbstbewussten, zufriedenen, strahlenden, erfüllten Happy Moms sein? Yes, dann sei dabei. Es ist die letzte Chance in diesem Jahr. Am 25.10.2019 geht es los.
Hier geht’s zur Anmeldung! https://happyrebels.de/lebewiedueswillst-anmeldung/