…. und trotzdem du selbst bleibst.

‘Fake it till you make it’ ist eine alte Management- und Startup-Weisheit, die sich so schön einfach anhört. Tue einfach so, als wärst du ein toller Hecht, bist du es wirklich bist. 

Aber was, wenn man – meist frau – einfach gar keine Lust darauf hat, den Proll zu spielen und hochzustapeln. Wenn es sich einfach total unnatürlich und falsch anfühlt, konsequent auf dem Übertreibungs-Gaspedal zu stehen und eigene Schwächen zu verleugnen. Vor allem, was tun in einer Welt, die sehr durch männliche Alpha-Verhaltensweisen geprägt ist und in der ehrliche Verletzlichkeit als Makel und fehlende Kompetenz ausgelegt wird. 

Zerrin Börcek, Gründerin eines eigenen Artifical-Intelligence-Startups und des Female Innovation Hubs will genau daran was ändern: Frauen ermutigen, ihren eigenen Weg zu gehen, ihr Ding zu machen, aber OHNE sich im Superhelden-Kostüm zu verbiegen. Gleichzeitig aber auch nicht ständig an sich zu zweifeln und sich selber die Kompetenz abzusprechen. Und sie ermutigt gerade Mädchen, einfach mal was auszuprobieren, sich in Felder hinein zu wagen, in denen sie keine natürliche Kompetenz bei sich vermuten.

Wir haben mit ihr  genau dazu gesprochen. In unserem Podcast erfährst du: 

  • >>> was sie Frauen rät, die gerne was Neues ausprobieren würden, sich aber nicht trauen
  • >>> was man tun kann, wenn man Niederlagen immer auf die eigene Kappe nimmt und sich so kleiner macht, als man ist
  • >>> wie ein erster konkreter Schritt aussehen kann, wenn man gründen möchte
  • >>> was ihre größte Hürde im Leben war, wie sie damit umgegangen ist und was sie daraus gelernt hat

Ganz viel Spaß bei unserem Podcast! 

Player-Link auf Spotify
Player-Link auf iTunes

Oder direkt hier: